FAIR FRIENDS greift Sustainable-Finance-Strategie
der Bundesregierung auf

Dortmund (AWe) – Sie ist bisher bereits Deutschlands größte Nachhaltigkeitsmesse. 2019 wird die FAIR FRIENDS noch um ein weiteres fachliches Highlight reicher. Mit dem „Marktplatz für Nachhaltige Investments“ kommt eine etablierte, hochkarätige Mischung aus Fachmesse und -kongress nach Dortmund, die die Sustainable-Finance-Strategie der Bundesregierung top-aktuell aufgreift.

Sie ist bisher bereits Deutschlands größte Nachhaltigkeitsmesse. 2019 wird die FAIR FRIENDS noch um ein weiteres fachliches Highlight reicher. Mit dem „Marktplatz für Nachhaltige Investments“ kommt eine etablierte, hochkarätige Mischung aus Fachmesse und -kongress nach Dortmund, die die Sustainable-Finance-Strategie der Bundesregierung top-aktuell aufgreift.

Initiiert vom Bundesministerium der Finanzen (BMF) und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und in enger Abstimmung mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat der zuständige Staatssekretärsausschuss Ende Februar beschlossen, eine Sustainable Finance-Strategie der Bundesregierung zu entwickeln. Damit soll Deutschland zu einem führenden Sustainable-Finance-Standort ausgebaut werden. Zum Konzept gehört auch die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie, um Sustainable Finance bekannter zu machen. Nach Einschätzung der Bundesregierung kann Sustainable Finance unter Wahrung der Finanzstabilität einen Beitrag dazu leisten, die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der UN-2030-Agenda (Sustainable Development Goals), die Addis Ababa Action Agenda und die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens von 2015 zu erreichen.

Die FAIR FRIENDS 2019 greift diesen Ansatz am 5. September mit dem „Marktplatz für Nachhaltige Investments“ auf. In den letzten fünf Jahren hat die Qualitates GmbH, das erste Haftungsdach Deutschlands mit Ausrichtung auf Nachhaltigkeit, den „Marktplatz“ erfunden, ausgerichtet und erfolgreich aufgebaut. Die Qualitates GmbH ermöglicht erfahrenen Beratern über eine entsprechende Lizenz, in allen Fragen der Vermögensanlage zu beraten, und ist Mitglied im Forum Nachhaltige Geldanlagen. Dr. Marcel Malmendier, Geschäftsführer der Qualitates GmbH, sagt: „Der ‚Marktplatz‘ ist eins der bedeutendsten Messe- und Kongressformate zum Thema Sustainable Finance. Im Rahmen der FAIR FRIENDS wird er seine politische und wirtschaftliche Bedeutung zukünftig noch weiter ausbauen.“

2019 wird es auf dem „Marktplatz“ verschiedene Themenparks geben, in denen sich große und internationale Häuser ebenso zeigen wie kleine Pioniere. Dabei wird die gesamte Breite präsentiert, die auch bereits in den letzten fünf Jahren auf dem Marktplatz vertreten war. Es wird Themenparks geben für Versicherungen, Investmenthäuser mit offenen Investmentfonds, Emissionshäuser mit Beteiligungen, grüne und konfessionelle Banken und Stiftungen mit interessanten Ideen. Neu ist, dass sich hier auch Green Start-ups präsentieren können.

In bewährter Manier werden alle Häuser sich in innovativen und kommunikativen Formaten vorstellen. Das Fachpublikum aus Finanzberatern, Stiftern und institutionellen Investoren kann sich an diesem Tag einen guten Überblick über den Status Quo und die Trends in der Branche verschaffen.

Neben der Präsentation von Investmentchancen werden stets auch fachliche Schwerpunkte gesetzt. 2019 wird ein Schwerpunkt auf grüner Altersvorsorge und grüner betrieblicher Altersvorsorge liegen, um gezielt auch Versicherungsmakler anzusprechen und sie für das Thema nachhaltiger Anlagen zu begeistern.

Von Freitag bis Sonntag, also vom 6. bis 8. September, bietet die FAIR FRIENDS Fachbesuchern und Verbrauchern in den Hallen 2 und 3A dann die gesamte Produktpalette des Fairen und nachhaltigen Handels, mit attraktiven Produkten sowie Dienstleistungen und Konzepten für nachhaltige Lebensstile. Die FAIR FRIENDS ist auch eine etablierte Einkaufsplattform für den Fach- und Einzelhandel.

Medienkontakt:          

Westfalenhallen Dortmund GmbH
Marketing- und Unternehmenskommunikation
Tel.: 0231 / 12 04 – 514; Fax: – 724
E-Mail: medien[at]westfalenhallen.de